Trauernde SteinstatueTrauernde SteinstatueTrauernde Steinstatue

Wenn ein Mitglied stirbt, beteiligen wir uns an den Beerdigungskosten

Unter welchen Voraussetzungen erhalte ich das sogenannte Sterbegeld?

Wenn ein Mitglied unseres Versorgungswerks beerdigt wird, beteiligen wir uns an den Bestattungskosten: Wir bezahlen ein sogenanntes Sterbegeld. Dieses berechnet sich aus der durchschnittlichen Steigerungszahl multipliziert mit 613,55 Euro. Das Sterbegeld erhält, wer die Beerdigungskosten ganz oder überwiegend getragen hat.

Berechnungsbeispiel:

Hat der Verstorbene während seiner Mitgliedschaft stets die allgemeine Versorgungsabgabe West gezahlt, beläuft sich seine durchschnittliche Steigerungszahl auf 1,0. In diesem Fall wird ein Sterbegeld von 613,55 Euro ausgezahlt.

Ich möchte Sterbegeld beantragen. Welche Unterlagen sind nötig?

  • Der Antrag auf Sterbegeld

    Sie können den Antrag entweder digital ausfüllen oder ausdrucken und handschriftlich ergänzen. Bitte die Unterschrift nicht vergessen.

  • Die Rechnung des Bestattungsinstituts

  • Ein Kontoauszug

    aus dem die Bezahlung der Rechnung des Bestattungsinstituts hervorgeht.