Handzeichen mit zwei ausgestreckten Fingern bei einer AbstimmungHandzeichen mit zwei ausgestreckten Fingern bei einer AbstimmungHandzeichen mit zwei ausgestreckten Fingern bei einer Abstimmung

Versorgung in pharmazeutischer Hand

Welche Aufgaben haben die Gremien der Apothekerversorgung Niedersachsen?

In unseren Gremien nehmen die gewählten Vertreter der Apothekerversorgung Niedersachsen die verantwortungsvollen Aufgaben ehrenamtlich wahr und setzen sich dafür ein, den Mitgliedern eine verlässliche und zugleich zukunftsorientierte Alters-, Berufsunfähigkeit- und Hinterbliebenenversorgung zu gewährleisten. Unterstützt werden die Gremien von einer hauptamtlichen Geschäftsführung.

Die Mitglieder der Apothekerkammer Niedersachsen wählen für fünf Jahre ihre Delegierten für die Kammerversammlung Niedersachsen, derzeit 77 Mitglieder. 

Die Kammerversammlung der Apothekerkammer Niedersachsen ist das Organ der Apothekerversorgung Niedersachsen, das die grundlegenden Beschlüsse fasst. Sie entscheidet über die Wahl und Abberufung der Mitglieder in den Verwaltungs- und Aufsichtsausschuss. Die Kammerversammlung hat die Satzungshoheit und beschließt insbesondere die Alterssicherungsordnung sowie deren Änderungen. Sie stellt den Jahresabschluss fest, trifft die Entscheidungen über die Versorgungsleistungen und beschließt damit über die Verwendung der Überschüsse. Sie entlastet ferner die verantwortlichen Mitglieder in Verwaltungs- und Aufsichtsausschuss.

Im Aufsichtsausschuss sind acht Mitglieder vertreten. Davon gehören fünf Mitglieder der Apothekerkammer Niedersachsen, zwei Mitglieder der Apothekerkammer Hamburg und ein Mitglied der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt an. Die Mitglieder werden von der Kammerversammlung der Apothekerkammer Niedersachsen gewählt. Den Vertretern der Partnerkammern liegt dabei ein Vorschlag der Apothekerkammer Hamburg bzw. der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt zugrunde.

Der Aufsichtsausschuss überwacht die Geschäftstätigkeit der Apothekerversorgung Niedersachsen. Er stellt die Richtlinien für die Verwaltung sowie für die Kapitalanlage des Versorgungswerks auf, bestimmt den Abschlussprüfer und prüft den Jahresabschluss sowie den Lagebericht. Weitere Aufgaben können ihm per Gesetz oder Satzung übertragen werden.

Dem Verwaltungsausschuss gehören sechs Mitglieder an. Der Vorsitzende des Verwaltungsausschusses vertritt unser Versorgungswerk nach außen. Dem Verwaltungsausschuss gehören neben drei Mitgliedern der Apothekerkammer Niedersachsen, ein Mitglied der Apothekerkammer Sachsen-Anhalt und ein weiteres Mitglied der Apothekerkammer Hamburg an. Die Vertreter der Partnerkammern werden auf Vorschlag der Apothekerkammern Hamburg und Sachsen-Anhalt durch die Kammerversammlung Niedersachsen gewählt. Das sechste Mitglied ist ein im Finanz- und Bankwesen sachkundiges Mitglied, das auf Vorschlag des Aufsichtsausschusses im Einvernehmen mit Verwaltungsausschuss und der Geschäftsführung von der Kammerversammlung gewählt wird.

Der Verwaltungsausschuss führt die Geschäfte der Apothekerversorgung Niedersachsen. Er entscheidet über die Bewilligung von Berufsunfähigkeitsrenten sowie über die Gewährung von Rehabilitationsleistungen. Dem Verwaltungsausschuss obliegt ferner die Kapitalanlage. Er erstellt den Geschäftsbericht mit Jahresabschluss nebst Lagebericht und führt die Beschlüsse der Kammerversammlung und des Aufsichtsausschlusses aus.